Social Media Seite Flickchart sucht den besten Film aller Zeiten

Manche Entscheidungen sind einfach...

Manche Entscheidungen sind einfach...

Filmfans diskutieren gerne über diese Frage. Auch die Flickchart Gründer Jeremy Thompson und Nathan Chase suchen darauf eine Antwort. Unzufrieden mit den Ergebnissen, die etwa IMDb oder Rotten Tomatoes lieferten, starteten sie kurzerhand ihre eigene Social Media Seite. Das Neue: Nutzer müssen zwischen zwei zufällig ausgewählten Filmen den besseren wählen. Herkömmliche Bewertungssysteme lassen User den Filmen lediglich einen Zahlenwert zuordnen. Nach mehrere Eingaben berechnet das System die persönliche Bestenliste des Users. Je mehr Filme ein Nutzer bewertet, desto mehr Einfluss hat er auf die globalen Rankings.

Das Geniale: Flickchart kann süchtig machen. Die Top 20, ständig links eingeblendet, fühlen sich nie fertig an. Nur wer viel bewertet, schafft eine Bestenliste, die seinen Geschmack widerspiegelt. Ich habe nach einer guten halben Stunde in 386 Matchups ganze 295 Filme bewertet. Mein absoluter Lieblingsfilm 2001: A Space Odyssey dümpelt aber noch auf Platz 53.

...während andere schon mehr Überlegung verlangen.

...während andere schon mehr Überlegung verlangen.

Die Bestenlisten, sogar jedes Matchup kann getwittert oder auf Facebook eingestellt werden. In Diskussionen streitet sich die Community bspw. über die Frage ob Ghostbusters besser ist als Zurück in die Zukunft. Flickchart hat noch Probleme. Manche Berechnungen etwa dauern schlicht zu lange. Auch das Design könnte durchaus eine Auffrischung gebrauchen. Wenn man sich aber vor Augen hält, dass die beiden Gründer die Seite noch im Alleingang betreiben, weiß man diesen Social Media Dienst umso mehr zu schätzen.

Von Sebastian Kahl

Über Sebastian Kahl

Artikel weiterempfehlen

Wie ist Ihre Meinung zu unserem Artikel?